Eisdielen

In der Hauptsache gab es zu DDR-Zeiten zwei: Die privat geführte Meiers-Eisdiele am Markt und HO-Milch-Mix in der Schartauer Straße. 1976 konnte Inhaberin Gertrud Meier das 40. Jahr des Bestehens ihres Speiseeisgeschäftes feiern. 1994 zog es als Eiscafé Stüber in die Waagestraße um, schloss aber nach einigen Jahren endgültig.

Öfters gab es lange Schlangen vor dem Außerhausverkauf

Die zweite Eisdiele, Milch-Mix, öffnete 1958 in der Stalinstraße 7, wie in den fünfziger Jahren die Schartauer Straße hieß, die Türen erstmals. In den Anfangszeiten konnte sich die Angebotskarte durchaus sehen lassen und ließ nichts davon ahnen, dass wenige Jahre später exotische Leckereien fast undenkbar waren.


In Nachwendezeiten wurde der kleine Fachwerkbau abgerissen. Im Neubau residiert heute die Filiale eines großen Optikerunternehmens.

Comments are closed.