Der Hexenturm

Mit der Errichtung der ersten Burger Stadtmauer im 11. Jh. entstand auch der Hexenturm, allerdings in einer anderen Bauweise. Vermutlich war er ursprünglich ein stadtwärts offener viereckiger Turm, der dann am Ende des 15. Jh. zu seiner heutigen Form umgebaut… weiter lesen

Der Wasserturm

Mit der Errichtung einer zentrale Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung entstanden in Burg Bauwerke, dessen  imposantester der Wasserturm ist, der im Jahr 1902 durch den hiesigen Maurermeister Gustav Ortloff auf dem nördlich gelegenen Weinberg errichtet wurde und seinen Betrieb aufnehmen. Der 46 Meter Hohe… weiter lesen

Der Bismarckturm

Am 30. Juli 1898 schloss der wohl populärste aber auch umstrittenste deutsche Politiker Otto von Bismarck für immer seine Augen. Das deutsche Volk war dem Einiger des deutschen Reiches dankbar für die erste grundlegende Sozialgesetzgebung im Reiche, aber auch das… weiter lesen

Sankt Nicolai (Unterkirche)

Größte romanische Granitbasilika östlich der Elbe Die Kirche „Sankt Nicolai“ wurde zwischen 1161 bis 1186 als einen romanischen Granitquaderbau errichtet und ist eine kreuzförmige Pfeilerbasilika mit eine zweitürigen Westbau. Das Innere ist im Wesentlichen durch schmucklose Hochschiffwände geprägt zu den… weiter lesen

Kirche Sankt Petri

Der schlichte Feldsteinbau aus dem frühen 13. Jahrhundert wurde erstmalig in einem Ablassbrief vom 19. Juni 1355 auf einem Pergament, das 12 auswärtige Bischöfe zu Avignon ausgestellt hatten und welches von Bischof Dietrich von Brandenburg bestätigt wurde,  urkundlich erwähnt. Der… weiter lesen