Burger Persönlichkeiten

Berühmte Persönlichkeiten die mit ihrem Leben und Wirken die Entwicklung der Stadt Burg prägten.



Conrad Tack (1844 – 1919)

Schuhfabrikant Geboren am 30. Juni 1844 in Krefeld; gestorben am 4. März 1919 in „Berlin-Strausberg“, wahrscheinlich Strausberg) war ein deutscher Unternehmer und Mitbegründer der Schuhfabrik Conrad Tack & Cie. in Burg bei Magdeburg. Tack betrieb zunächst einen Seidenhandel in Brühl. 1883 gründete er mit seinem… weiter lesen

Brigitte Reimann (1933 – 1973)

Schriftstellerin Brigitte Reimann wurde 1933 in Burg bei Magdeburg geboren. Nach dem Abitur arbeitete sie zunächst als Lehrerin, 1955 begann sie zu schreiben. Als Schriftstellerin vertrat sie den Bitterfelder Weg, nach dem Autoren versuchen sollten, durch Arbeit in Betrieben einen engeren Kontakt zum Volk herzustellen…. weiter lesen

Carl von Clausewitz (1780 – 1831)

Preußischer General und bedeutender Militärtheoretiker Carl von Clausewitz wurde am 1. Juli 1780 als Sohn der Eheleute Friedrich Gabriel von Clausewitz und dessen Frau Frederike Dorothea Charlotte geboren. Der junge Carl besuchte die Stadtschule in der Burger Klosterstraße. Kurz vor seinem 12. Geburtstag trat Carl… weiter lesen

Gerhard Wilhelm August Stauf (1924 – 1996)

Grafiker, Illustrator und Kupferstecher Gerhard Wilhelm August Stauf wurde als Sohn des Malers Heinrich Wilhelm Stauf und seiner Frau Martha Marie am 28 Dezember 1924 in Burg geboren. Während seiner Ausbildung zum Gebrauchsweber im „Modehaus Horn“ in Magdeburg, absolvierte er an der Abendschule fünf Semester… weiter lesen

Dr. Heinz Meynhardt (1935 – 1989)

Verhaltensforscher, Tierfilmer, Sachbuchautor und international beachteter Experte für Wildschweine Heinz Meynhardt wurde am 21. April 1935 in Burg geboren. Nachdem er die Schule in Burg absolvierte, begann er eine Berufsausbildung zum Elektroinstallateur und legte im Jahr 1954 die Elektromeister-Prüfung ab. Zu Beginn seiner Berufstätigkeit als… weiter lesen

August Wilhelm Nethe (1812 – 1901)

Langjähriger Bürgermeister von Burg Die Stadtverordnetenversammlung wählte Wilhelm Nethe am 12. Dezember 1844 auf 12 Jahre zum Bürgermeiste der Stadt Burg. August Wilhelm Nethe wurde am 6. März 1812 in Altenplathow geboren, genoss seine Schulbildung auf dem Kloster „Unser Lieben Frauen in Magdeburg“ studierte in… weiter lesen

Wilhelm Kuhr (1865 – 1914)

Verwaltungsjurist und Bürgermeister von Burg Wilhelm Kuhr studierte in Berlin Jura und Nationalökonomie und bekam mit besten Empfehlungen eine Anstellung als Assessor bei der Burger Stadtverwaltung. Bereits nach einem Jahr wurde er 1897 zum Beigeordneten des Magistrats und zum zweiten Bürgermeister von Burg gewählt. Zu… weiter lesen

Samuel Aston (1792 – 1848)

führte in Burg die Dampfmaschine ein. Der Maschinenbauer Samuel Aston erhält am 23. März 1836 die Baugenehmigung für die Errichtung eines Fabrikgebäudes mit Dampfmaschine und Wasserrad auf dem Gelände Vogelgesang. Samuel Aston, Maschinenbaumechanikus, Ingenieur, wurde am 14. Februar 1792 in Wales/England geboren und starb am… weiter lesen

Georg Peter Hermann Eggert (1844 – 1920)

Architekt, Baumeister, Redakteur, Geheimer Oberbaurat Hermann Eggert wird als Sohn des Burger Zimmermeisters und Bauunternehmers Friedrich Wilhelm Eggert am 3. Januar 1844 in Burg geboren. Er studierte an der Berliner Bauakademie und gewann schon als junger Architekt Preise für den Berliner Dom und für das… weiter lesen